VOLLEYBALL KÖNIGSBRUNN
Hallen- und Beachvolleyball in Königsbrunn

Ihre erste Saisonniederlage hat die Königsbrunner Landesligamannschaft beim Heimspieltag kassiert. Dem Bayernligaabsteiger Esting 1 unterlag die TSV-Truppe letztlich mit 1:3. Dafür sicherte sie sich im Anschluss den Sieg im Derby gegen Haunstetten. In der Parallelhalle unterlag die Damen 2 in der Bezirksklasse denkbar knapp mit 2:3 der SpVgg Auerbach-Streitheim sowie dem TSV Burgberg mit 0:3.

1921127 822467337795249 1599828468741006624 o

Die Siegesserie der Königsbrunner ist gerissen. Nach vier Spielen ohne Niederlage mussten sich die Landesligavolleyballer erstmals in dieser Saison beugen. Gegen die ehrgeizigen Gäste vom SV Esting 1 fanden die Hausherren erst nicht ins Spiel. Gleich im ersten Satz setzte Esting die Königsbrunner Annahme unter Druck und zog mit mehreren Zählern davon (18:25).

Im zweiten Durchgang lief es bei der Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Seitz besser. Letztlich machten nur ein, zwei Eigenfehler den Unterschied aus, wodurch Esting knapp die Führung ausbaute (23:25). Dafür drehte das Heimteam den Spieß im dritten Satz um. Diesmal behielt Königsbrunn die Ruhe und schaffte den 1:2-Anschluss (25:23). Das ließ der Bayernligaabsteiger nicht auf sich sitzen und holte sich mit einer konstanteren und konsequenteren Spielweise den vierten Durchgang (16:25) sowie den 1:3-Sieg.

Die erste Saisonpleite schüttelten die Königsbrunner Volleyballer für das Derby gegen Haunstetten sehr schnell ab. Nach einem erst ausgeglichenen Auftakt mit dem besseren Ende für die Hausherren (25:22) entschieden sie die Sätze zwei (25:19) und drei (25:12) deutlicher für sich und feierten den 3:0-Heimsieg mit den zahlreichen Zuschauern. Dank des Derbysiegs sowie einem absolvierten Spiel mehr auf dem Konto darf sich Königsbrunner derzeit sogar über die Tabellenführung freuen - einen Zähler vor Esting 1.

Einen Tiebreak-Krimi absolvierte die Damen 2. Gegen die Mannschaft Auerbach-Streitheim holte der Bezirksklassist einen 0:2-Rückstand in Sätzen auf und erzwang den Entscheidungssatz. Dort kam die Truppe um Spielertrainerin Eugenia Turgunbajew trotz 4:11-Rückstand noch auf 13:13 heran, zog aber dann doch knapp mit 13:15 den Kürzeren. Immerhin einen Punkt für die tolle Aufholjagd gab es.

Entsprechend k.o. hatten die Königsbrunnerinnen im zweiten Spiel gegen Ligavierten Burgberg einen schweren Stand. Aufgrund der schwindenden Kräfte konnten die Gastgeberinnen mit dem Spiel des Gegners nur phasenweise Schritt halten und verloren am Ende mit 0:3 (20:25,14:25,20:25).

Nächste Hallentermine

21.07.18 - 16:00 Uhr
Sommerfest 2018

Gesamt- spielplan

Alle Spiele der Königsbrunner Erwachsenen-mannschaften auf einen Blick. Hier geht's zum Gesamtspielplan der Saison 2017/18.