VOLLEYBALL KÖNIGSBRUNN
Hallen- und Beachvolleyball in Königsbrunn

Beim Heimspieltag der U14 kassierten die Königsbrunner Buben ihre erste Saisonniederlage. Dennoch bleiben sie auf dem ersten Tabellenplatz der Bezirksliga. Gleichzeitig waren die U14-Mädchen sowie die U18-Jungs auswärts mit einer gemischten Bilanz aktiv. Am kommenden Wochenende feiert die U20 männlich Saisonpremiere, während die U16 nach Memmingen reist.

Mit jeweils 2:0 schlugen die Königsbrunner D-Jungs ihre Gäste aus Mauerstetten (25:19, 25:14) und Schwabmünchen (25:11, 25:15). Doch im Spiel gegen den ärgsten Verfolger Türkheim ließen sich die Hausherren diesmal noch die Butter vom Brot nehmen. Nach einem deutlichen Satzgewinn mit 25:14 leisteten sie sich zu viele Fehler. Ein Endspurt half nichts, um den Satzausgleich mit 23:25 noch abzuwenden. Im Tiebreak hatte Königsbrunn schließlich das Nachsehen (10:15). Die Tabellenführung bleibt ihnen zwei Spiele vor Ende der Runde trotzdem.

An ihrem ersten Spieltag der Saison musste die Königsbrunner B-Jugend gleich gegen die starken Gegner aus Türkheim heran. Sowohl gegen die erste als auch gegen die zweite Mannschaft verloren die TSV-Volleyballer mit 0:2. Dafür feierten sie im dritten Spiel des Tages einen 2:0-Erfolg über Gastgeber Mering. 

In Langweid hatte die U14 weiblich ebenfalls ihren ersten Spieltag. Dabei gewann sie gegen Jettingen mit 0:2 (12:25, 14:25), unterlag jedoch im Anschluss dem Gastgeber denkbar knapp in zwei Sätzen (25:21, 25:23).

Am kommenden Wochenende reist die U16 weiblich als Tabellenführer nach Tapfheim. Neben dem Gegner bekommen es die Königsbrunner Mädels mit Marktoffingen II und Affing zu tun. Gleichzeitig laufen die U16-Buben in Memmingen auf. Dort spielen sie gegen Ebermergen und Mering. Ihren Saisonauftakt hat die U20 der Jungs. Sie gegen Gastgeber Türkheim sowie den TV Stein an.

Nächste Hallentermine

21.07.18 - 16:00 Uhr
Sommerfest 2018

Gesamt- spielplan

Alle Spiele der Königsbrunner Erwachsenen-mannschaften auf einen Blick. Hier geht's zum Gesamtspielplan der Saison 2017/18.