VOLLEYBALL KÖNIGSBRUNN
Hallen- und Beachvolleyball in Königsbrunn

Mit zwei 3:0-Siegen haben die Königsbrunner Bezirksliga-Frauen ihre Tabellenführung behauptet. Beim großen Dreifachheimspieltag im Gymnasium gewannen sie zunächst gegen den bis dato ärgsten Verfolger Buchloe sowie im Anschluss gegen Marktoffingen III. Ebenfalls doppelt erfolgreich war die Damen 3 in der Kreisliga. Das Bezirksklasse-Team erkämpften sich einen wichtigen 3:2-Sieg gegen Bobingen. Gleichzeitg waren die Damen 4 und die Herren 3 auswärts unterwegs.

Da1 221114-12

Ihre weiße Weste behalten hat die Königsbrunner Damen 1. Im tabellarischen Spitzenspiel gegen den VfL Buchloe taten sich die Gastgeberinnen allerdings schwer mit dem Einstieg. Erst im Laufe des ersten Satzes agierte der Bezirksligist weniger hektisch und dafür konzentrierter. Lange ausgeglichen ging der Durchgang somit an Königsbrunn mit 25:20. Ebenfalls auf Augenhöhe starteten die Konkurrenten in den zweiten Satz. Mit einigen wichtigen Abwehraktionen und daraus resultierenden Angriffen bezwangen sie den Ligazweiten letztlich mit 25:22. Diese Leistung setzten die TSV-Volleyballerinnen im dritten Durchgang fort, wodurch sie den enormen Einsatzwillen der Gäste hinsichtlich der Abwehrarbeit am Ende brechen konnten (25:8).

Nach dem ersten 3:0-Streich des Tages erwartete Königsbrunn die unbekannten Gäste aus Marktoffingen. Die dritte Mannschaft des Regionalligisten schlug unbekümmert auf und setzte die TSV-Annahme damit unter Druck. Dementsprechend musste die Damen 1 oft lange um den Gewinn der Ballwechsel kämpfen und dem ein oder anderen Rückstand hinterlaufen. Letztlich nahmen sie aber in den entscheidenden Phasen das Spiel wieder in die Hand. Auch wenn die Leistung nicht ganz an die Konsequenz des ersten Spiels heranreichte, so genügte sie letztlich doch zum 3:0-Sieg (25:20, 25:21, 25:15).

Da2 221114-15

Hart um ihre Punkte kämpfen musste die Damen 2. Im Bezirksklasse-Duell mit dem Nachbarn aus Bobingen lieferten sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das erst im Tiebreak entschieden wurde. Doch dort behielten die jüngeren Königsbrunnerinnen die Nerven. Sie siegten gegen die Gäste vom SSV mit 3:2 (21:25, 25:16, 10:25, 25:18, 15:11) und kassierten zwei weitere Punkte im Kampf für den Klassenerhalt.

Als weitere Herausforderung entpuppte sich der zweite Gegner Mauerstetten 3. Gegen die jungen Gäste konnte die Damen 2 angesichts der schweren Fünf-Satz-Spiels in den Beinen nur einen Durchgang lang mithalten. Am Ende musste sich die Truppe um Trainerin Svetlana Turgunbajew mit 1:3 (14:25, 27:25, 10:25, 16:25) beugen.

Da3 221114-1

Einen unerwarteten Doppelerfolg durfte die Damen 3 feiern. Während sie im Spiel gegen den Vorletzten Mering mit 3:0 (25:14, 25:19, 25:17) die Pflicht erfüllten, gelang ihnen gegen den Tabellenführer 1817 Augsburg 1 unverhofft die Kür des Spieltags. Nach dem 0:1-Rückstand spielte die Damen 3 ganz frei auf und machte den Gästen das Leben schwer. Knackpunkt war der Gewinn des zweiten Durchgangs mit 29:27. Danach hatte Königsbrunn die Oberhand und brachte auch den zweiten Tageserfolg mit 3:1 (21:25, 29:27, 25:20, 25:20) in trockene Tücher. Damit liegen sie vorübergehend sogar auf dem zweiten Tabellenplatz.

Seinen zweiten Saisonsieg fuhr die Herren 3 ein. In der Kreisliga Nord schlugen die sechs wackeren TSV-Volleyballer das Schlusslicht Gersthofen-Biberbach mit 3:0. Zuvor mussten sie sich mit 0:3 dem ungeschlagenen Tabellenführer Leipheim beugen und stehen damit auf Platz fünf. 

Kein Glück hatte die Damen 4. Auswärts beim Tabellenführer Don Bosco 2 überraschte sie zunächst mit einem Gewinn des ersten Satzes. Doch in der Folge unterstrichen die Gastgeber ihre Favoritenrolle. Einen spannenden Kampf lieferte sich die C-Mädchen im zweiten Spiel mit dem TSV Haunstetten 2. Die Partie wog hin und her, diesmal leider mit dem unglücklicheren Ende für Königsbrunn. So unterlagen die Spielerinnen von Interimstrainer Walter Fehle mit 2:3 (21:25, 25:20, 23:25, 25:18, 13:15).

Nächste Hallentermine

Keine Termine

Gesamt- spielplan

Alle Spiele der Königsbrunner Erwachsenen-mannschaften auf einen Blick. Hier geht's zum Gesamtspielplan der Saison 2017/18.