VOLLEYBALL KÖNIGSBRUNN
Hallen- und Beachvolleyball in Königsbrunn

Mit sieben von neun möglichen Punkten haben die Herren-1- und Herren-2-Männer des TSV Königsbrunn vor der Winterpause einen erfolgreichen Abschluss hingelegt. Die Landesliga-Truppe besiegte Großkötz mit 3:1, die Bezirksligamannschaft rang Tabellenführer Weißenhorn einen Zähler bei der 2:3-Niederlage ab und gewann zudem gegen den Ligavierten Schwabmünchen 2 mit 3:1.

Bereits zum zweiten Mal in Folge musste die Herren 1 auswärts hinsichtlich der Aufstellung improvisieren. Zwar stand nach dem 3:0-Sieg gegen Schwabing in der Begegnung mit dem VfL Großkötz wieder Routinier Andreas Gürzing zur Verfügung, dafür musste Erich Turgunbajew für die beiden fehlenden, etatmäßigen Zuspieler Benny Schuler und Max Semmlinger einspringen. Der derzeit hauptsächlich als Angreifer agierende Nachwuchsspieler hatte in frühen Jugendzeiten bereits einmal die Ballverteilung im Volleyball gelernt. Trotz der langen Praxislücke machte der 18-Jährige ein sehr gutes Spiel. Dank der guten Annahme seiner Mitspieler setzte er die Angreifer fast problemlos in Szene. 

Dass es phasenweise gegen die Hausherren doch etwas eng wurde, lag einerseits zum Teil an der fehlenden Eingespieltheit, andererseits an der starken Gegenwehr der Großkötzer. Nach 25:23 und 28:26 entschied das Tabellenschlusslicht den dritten Durchgang mit 22:25 für sich. Doch die Schützlinge von TSV-Trainer Hans-Jürgen Seitz stellten die eigene Schwächephase schnell wieder ab. Mit 25:16 sicherten sie sich wie auch gegen Schwabing drei wichtige Punkte. Damit haben sie sich über die Winterpause den zweiten Tabellenplatz gesichert. Außerdem schufen sie sich vor dem erneuten Spitzenspiel gegen den nur einen Zähler vor ihnen liegenden Spitzenreiter Esting 1 ein Fünf-Punkte-Polster auf den Ligadritten Schwabing.

Gleichzeitig musste die Herren 2 bei Tabellenführer Weißenhorn ran. Erst in letzter Minute vollzählig auf dem Spielfeld stehend machten sie dem Landesligaabsteiger das Leben schwer. Gleich der erste Satz ging mit 25:13 überraschend klar an die Königsbrunner "Dinos". Zwar endeten die Durchgänge zwei (13:25) und drei (20:25) wieder zugunsten der Gastgeber, doch mit dem anschließenden 25:19 freuten sich die TSV-Volleyballer über den hart erkämpften Punkt, der ihnen nach der Tiebreak-Niederlage (7:15) zustand.

Im zweiten Spiel gegen den ebenfalls favorisierten TSV Schwabmünchen 2 brauchte Königsbrunn 2 einen Satz lang, um ins Spiel zu finden (15:25). Dafür begneten sich beide Teams nach dem anschließenden Ausgleich (25:15) auf Augenhöhe. Mit dem größerem Willen erzwangen die Königsbrunner die Durchgänge drei und vier mit jeweils (25:23). Damit sicherten sie sich die vollen drei Siegpunkte. Wichtige Zähler im Wettkampf um den Klassenerhalt. Denn überwintern muss die Herren 2 auf dem vorletzten Platz. Allerdings haben die meisten Konkurrenten zwei Spiele mehr absolviert und die Ränge acht und sieben sind punktgleich nur einen Zähler entfernt.

 

Nächste Hallentermine

21.07.18 - 16:00 Uhr
Sommerfest 2017

Gesamt- spielplan

Alle Spiele der Königsbrunner Erwachsenen-mannschaften auf einen Blick. Hier geht's zum Gesamtspielplan der Saison 2017/18.